Unser Zugausschuss

Narren tragen rote Nasen,

ziehen singend durch die Straßen!

Der Zugausschuss

Wurden die Umzüge in den ersten Jahrzehnten des Bestehens unseres Vereins aus der

Mitgliederversammlung heraus organisiert, musste man in den späten 50er Jahren auf Grund

der Größe des Umzugs eine schlagkräftige Truppe auf die Beine stellen. So wurde 1958 ein

Ausschuss für die Gestaltung des Fastnachtsumzugs gebildet.

Der Zugausschuss ist für die Aufstellung, Ablauf und Auflösung des Zuges verantwortlich. 

Kontaktaufnahme und Absprache mit den Ordnungsbehörden gehören ebenso dazu wie der

Besuch des Eschborner und Oberurseler Umzugs um Teilnehmer zu „rekrutieren“. Dazu zählt

natürlich auch die frühzeitige Verpflichtung von Musikgruppen zur Arbeit des Ausschusses.

Auch die Organisation der Zugpreisverleihung ca. 14 Tage nach unserem Umzug zählt zu den zu

bewältigenden Aufgaben.

Der Haupt“kampf“tag des Zugausschusses ist natürlich der Fastnachtsdienstag. Am frühen

Morgen wird das Zugprogramm erstellt und vervielfältigt, die Aufstellplätze nummeriert, die

Programmtafeln beklebt und aufgestellt. Die ersten Zugteilnehmer treffen meistens bereits 1 bis

1½ Stunden vorher ein und müssen eingewiesen werden. Die Einhaltung der Zugordnung

überprüft, und sobald sich der Zug in Bewegung setzt entlang des Zugweges die Plätze als

Ordner eingenommen werden. Ist der Zug an einem vorbeigezogen, eilt man zum Dalles um bei

der Auflösung des Zuges zu helfen.

Alles in allem ein sehr wichtiger Job in unserem Verein, mit viel Abwechslung und

Verantwortung. Weitere Informationen zu unserem Fastnachtumzug bekommt ihr auf unserer

Zuginfoseite.

Unser Zugausschuss Narren tragen rote Nasen, ziehen singend durch die Straßen!

Der Zugausschuss

Wurden die Umzüge in den ersten Jahrzehnten des

Bestehens unseres Vereins aus der

Mitgliederversammlung heraus organisiert, musste

man in den späten 50er Jahren auf Grund der

Größe des Umzugs eine schlagkräftige Truppe auf

die Beine stellen. So wurde 1958 ein Ausschuss für

die Gestaltung des Fastnachtsumzugs gebildet.

Der Zugausschuss ist für die Aufstellung, Ablauf

und Auflösung des Zuges verantwortlich. 

Kontaktaufnahme und Absprache mit den

Ordnungsbehörden gehören ebenso dazu wie der

Besuch des Eschborner und Oberurseler Umzugs

um Teilnehmer zu „rekrutieren“. Dazu zählt

natürlich auch die frühzeitige Verpflichtung von

Musikgruppen zur Arbeit des Ausschusses.

Auch die Organisation der Zugpreisverleihung ca.

14 Tage nach unserem Umzug zählt zu den zu

bewältigenden Aufgaben.

Der Haupt“kampf“tag des Zugausschusses ist

natürlich der Fastnachtsdienstag. Am frühen

Morgen wird das Zugprogramm erstellt und

vervielfältigt, die Aufstellplätze nummeriert, die

Programmtafeln beklebt und aufgestellt. Die ersten

Zugteilnehmer treffen meistens bereits 1 bis 1½

Stunden vorher ein und müssen eingewiesen

werden. Die Einhaltung der Zugordnung überprüft,

und sobald sich der Zug in Bewegung setzt entlang

des Zugweges die Plätze als Ordner eingenommen

werden. Ist der Zug an einem vorbeigezogen, eilt

man zum Dalles um bei der Auflösung des Zuges zu

helfen.

Alles in allem ein sehr wichtiger Job in unserem

Verein, mit viel Abwechslung und Verantwortung.

Weitere Informationen zu unserem Fastnachtumzug

bekommt ihr auf unserer Zuginfoseite.

  KV02.de
© Copyright 2017 Karnevalverein 1902 Oberhöchstadt e.V.  | Impressum 
KV02.de
© Copyright 2017 Karnevalverein 1902 Oberhöchstadt e.V.